Rehasport – mit Bewegung zum Erfolg


Rehabilitationssport (Reha-Sport) stellt eine ergänzende Maßnahme zur medizinischen Rehabilitation dar. Die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit sind unumstritten: Alltagsbeschwerden werden vermindert und krankheitsbedingten Folgeschäden kann entgegengewirkt werden.

Das Risiko, Folgeerkrankungen zu erleiden, sinkt. Rehabilitationssportgruppen sind speziell geprüfte und zertifizierte Kurse. Es handelt sich dabei um gymnastische Gruppenprogramme. Nach spezieller Einteilung in diese Rehasportgruppen können Sie je nach ärztlicher Verordnung ein bis drei mal pro Woche trainieren. Unser Rehasport-Programm findet im angegliederten PhysioFitness im 1. Stock statt.

Melden Sie sich ganz bequem über unser Kontaktformular an und erhalten aktuelle Informationen rund um Ihren Rehasport!

Zum Kontaktformular

  • Verordung des niedergelassenen Arztes
  • Vorlage bei der Krankenkasse
  • Vorlage der von der Krankenkasse abgestempelten Verordnung an der des PhysioFitness (1. OG)
  • Jeden Mittwoch (18.00) sowie Freitag (14.30) findet im PhysioFitness eine Rehasport-Informationsveranstaltung  statt. Sie können dort ohne vorherige Terminvereinbarung erscheinen. Bitte beachten Sie: Die Infoveranstaltungen am Mittwoch, den 26. Dezember 2018 und am Mittwoch, den 2. Januar 2019 fallen aus.

Verordnet werden können als Erstverordnung durch einen zugelassenen Arzt:

  • 50 Übungseinheiten in 18 Monaten (Regelfall)
  • 120 Übungseinheiten in 36 Monaten (nur bei festgelegten bzw. chronischen Erkrankungen möglich)

Diese erfolgen zu festen Zeiten in geleiteten Übungsgruppen durch entsprechend qualifizierte Übungsleiter.

Sie können jedoch auch als Folgeleistung einer medizinischen Rehabilitation für die Dauer von sechs bis (in speziell begründeten Fällen) 24 Monaten, z. B. durch eine Rehabilitationsklinik, verordnet werden.

  • Gesetzliche Krankenkassen
  • Keine Zuzahlung
  • Rehasport ist nicht budgetiert und belastet somit nicht das Heilmittelbudget